Pfadi kurz erklärt

Was ist Pfadi?

Pfadi ist eine internationale Jugendbewegung und steht für Freundschaft, Engagement und Abenteuer in der Natur. Die Pfadibewegung steht offen für jegliche Nationalitäten und ist eine politisch sowie religiös unabhängige Organisation.

Geschichte

Gegründet wurde die Pfadi im Jahre 1907 durch den Engländer Robert Baden-Powell (BiPi) mit dem Ziel, Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle Frei­zeit­be­schäftigung zu bieten. Die Pfadibewegung breitete sich darauf in der ganzen Welt aus und zählt aktuell rund 43 Millionen Mitglieder in 216 Ländern.

Die Pfadi ist auch schweizweit die grösste Jugendorganisation. Die Pfadis treffen sich jeden Samstag und verbringen die Zeit mit Gleichaltrigen im Freien. Sie lernen viel praktisches Wissen, zum Beispiel wie man sich mit Karte und Kompass orientiert oder wie man ein Blachenzelt aufstellt. Dabei stehen Spiel, Spass und Abenteuer im Vordergrund. Der Höhepunkt des Pfadijahrs ist mit Sicherheit das Pfadilager im Sommer (SoLa) oder im Herbst (HeLa).

Pfadiflyer

Lade Dir jetzt unseren Flyer herunter, um dich immer an die tollen Ausflüge zu erinnern und Vorfreude zu schaffen für die Nächsten.